Gedichte von Erich Fried

Liebesgedichte



Leben und Sonstiges   -   Liebesgedichte

zum Gedichteindex







Mehr Gedichte von und Infos über Erich Fried gibt es auf erichfried.de!

Bücher von Erich Fried bestellen





Aber

Zuerst habe ich mich verliebt
in den Glanz deiner Augen

in dein Lachen
in deine Lebensfreude

Jetzt liebe ich auch dein Weinen
und deine Lebensangst
und die Hilflosigkeit
in deinen Augen

Aber gegen die Angst
will ich dir helfen
denn meine Lebensfreude
ist noch immer der Glanz deiner Augen


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Aber solange ich atme

Auch was
auf der Hand liegt
muß ich
aus der Hand zu geben
bereit sein

und muß wissen
wenn ich liebe
daß es wirklich
die Liebe zu dir ist
und nicht nur
die Liebe zur Liebe zu dir
und daß ich nicht
eigentlich
etwas Uneigentliches will

Aber
solange ich atme
will ich
wenn ich den Atem
anhalte
deinen Atem
noch spüren
in mir


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Aber wieder

Aber
du bist wiedergekommen
Du
bist wieder
gekommen
Du
du bist
du bist wieder
Ich bin wieder
weil du bist
Du bist gekommen
du wieder
und immer wieder
wieder du
Du
du
du und ich
immer wieder
und wieder


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Alles, was bleibt

Gefühl, Gedanken, seine Nähe,
der Ton seiner Stimme,
der Duft seiner Haut
all das bleibt.

Der Schmerz über das Vergangene,
der Platz für ihn im Herzen,
die schönen Stunden
all das bleibt. Jedes Wort, jede Zärtlichkeit
jede Minute, an die man sich erinnert
an seine Worte, wie er sagte,
dass er sie liebt all das bleibt. Schmerz und Zorn über das Goodbye
ob nun echt, ob Eitelkeit,
auch der Kampf zwischen Gefühl und Verstand
auch das bleibt für sehr lange Zeit. Schau nach vorn, denk nicht zurück,
bewahr die schönen Stunden Dir im Herzen,
atme durch und lieb das Leben denn Leben ist es,
was für immer bleibt.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Als ich mich nach dir verzehrte

Ich liege
auf dem Rücken
und mir zugleich
am Herzen
im Magen
und mit mir selbst in den Haaren

Ich muß mich also
zuerst
gefressen haben
mit Herz und Haaren
um jetzt
im Magen liegen zu können

Tatsächlich fand ich
unter meinen Nachrufen einen
in dem es heißt:
"Er verzehrte sich
angesichts
unserer Welt"

Daraus erhellt
dass unsere Welt
dabei war
und als Augenzeugin
die Verzehrung
bestätigen kann

Nun wüßte ich gerne
wessen Inhalt
mein Magen jetzt ist
wenn ich
dessen Inhalt er war
jetzt sein Inhalt bin

Wenn ich mich
nach dir
verzehre
heißt das
ich habe zuerst
als Hauptgericht
dich verzehrt
und mich dann
als Nachtisch
oder warst du
die Suppe
und ich
bin das Fleisch?


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



An Dich denken

An Dich denken
und unglücklich sein?
Wieso?
Denken können
ist doch kein Unglück
und denken können
an Dich:
an Dich
wie Du bist
an Dich
wie Du Dich bewegst
an Deine Stimme
an Deine Augen
an Dich
wie es Dich gibt --
wo bleibt da
für wirkliches Unglück
(wie ich es kenne
und wie es mich kennt)
noch der Raum
oder die Enge?


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



An eine Nervensäge

Mit deinen Problemen
heißt es
bist du
eine Nervensäge

Ich liebe die Spitze
und die Schneide
von jedem Zahn
dieser Säge.
und ihr blankes Sägeblatt
und auch ihren runden Griff

(Danke an Thomas)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Antwort auf einen Brief

Ich lese das
was du schreibst
von deinen schlechten Eigenschaften

Gut schreibst du
aber das kann mich
nicht trösten darüber
dass alle diese
deine schlechten Eigenschaften
so weit weg sind von mir
denn ich will sie
ganz nahe haben

Und wenn ich versuche
einzeln an sie zu denken
- deine schlechten Eigenschaften
wie du sie aufgezählt hast -
dann wird mir bang
und ich finde
ich muss mich zusammenreißen
damit meine guten
deine schlechten
noch halbwegs wert sind

(Danke an Galadriel)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Auf- und Abrechnung

Also:
Fünf halbe Lieben hast du, sagst du, gehabt
und vier geringere, die du
nur als Viertellieben betrachtest?
Ja, und dazu kommen
zwei große Lieben
große, nicht ganz große, meinst du
und nennst sie Dreiviertellieben
Das sei also
sagst du
dasselbe
wie fünf
ganz große Lieben
Ja, alles zusammen gibt fünf
Aber wie, wenn die Viertellieben
und Dreiviertellieben gegen die halben Lieben
aufzurechnen sind?
Das hebt sich dann auf
und dann hast du
in deinem ganzen Leben
nicht eine einzige wirkliche Liebe gehabt


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Bei dir sein wollen

Bei dir sein wollen
mitten aus dem was man tut

weg sein wollen
bei dir verschwunden sein

nichts als bei dir
näher als Hand an Hand
enger als Mund an Mund

bei dir sein wollen
in dir zärtlich zu dir sein
dich küssen von außen
und dich streicheln von innen

so und so und auch anders
und dich einatmen wollen
immer nur einatmen wollen
tiefer, tiefer
und ohne Ausatmen trinken

aber zwischendurch Abstand suchen
um dich sehen zu können
aus ein zwei Handbreit Entfernung
und dann dich weiter küssen


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Dann

Wenn dein Glück
kein Glück mehr ist
dann kann deine Lust
noch Lust sein
und deine Sehnsucht ist noch
deine wirkliche Sehnsucht.

Auch deine Liebe
kann noch Liebe sein
beinahe noch glückliche Liebe
und dein Verstehen
kann wachsen.

Aber dann will auch
deine Traurigkeit
traurig sein
und deine Gedanken
werden mehr und mehr
deine Gedanken.

Du bist dann wieder du
und fast zu sehr bei dir.

Deine Würde ist deine Würde.

Nur dein Glück
ist kein Glück mehr


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Das richtige Wort

Nicht schlafen mit dir
nein: Wachsein mit dir
ist das Wort
das die Küsse küssen kommt
und das Streicheln streichelt
und das Einatmen einatmet
aus deinem Schoß
und aus deinen Achselhöhlen
in meinem Mund
und aus meinem Haar
zwischen deine Lippen
und das uns Sprache gibt
von dir für mich
und von mir für dich
eines dem anderen verständlicher
als alles
Wachsein mit dir
das ist die endliche Nähe
das Sichineinanderfügen
der endlosen Hoffnungen
durch das wir einander kennen
Wachsein mit dir
und dann
Einschlafen mit dir


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Das Unmögliche

Ich muß mein Kissen küssen
auf dem du gelegen hast.
Ich muß meine Finger küssen
die dich liebkost haben.
Ich muß meine Zunge küssen
aber das kann ich nicht.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Dich!

Dich nicht näher denken
und Dich nicht weiter denken
Dich denken, wo Du bist
weil Du wirklich dort bist
Dich nicht älter denken
und Dich nicht jünger denken
nicht größer, nicht kleiner
nicht hitziger, nicht kälter
Dich denken und nach Dir sehnen
Dich sehen wollen
und Dich liebhaben
so wie Du wirklich bist


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Drei Fragen

Wenn Liebe
nicht länger mehr sein kann
hört sie dann
wirklich
zu sein auf?

Wenn sie
aufhören kann
zu sein
war sie dann
wirklich Liebe?

Aber wenn sie nicht aufhört
kann sie
dann wirklich
nicht länger mehr sein?


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Du

Wo keine Freiheit ist
Bist du die Freiheit
Wo keine Würde ist
Bist du die Würde
Wo keine Wärme ist
Keine Nähe von Mensch zu Mensch
Bist du die Nähe und die Wärme
Herz der herzlosen Welt

Deine Lippen und deine Zunge
Sind Fragen und Antworten
In deinen Armen und deinem Schoss
Ist etwas wie Ruhe
Jedes Fortgehenmüssen von dir
Geht zu auf das Wiederkommen
Du bist ein Anfang der Zukunft
Herz der herzlosen Welt

Du bist kein Glaubensartikel
Und keine Philosophie
Keine Vorschrift und kein Besitz
An den man sich klammert
Du bist ein lebender Mensch
Du bist eine Frau
Und kannst irren und zweifeln und gut sein
Herz der herzlosen Welt


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Durcheinander

Sich lieben
in einer Zeit in der Menschen einander töten
mit immer besseren Waffen
und einander verhungern lassen.

Und wissen
daß man wenig dagegen tun kann
und versuchen
nicht stumpf zu werden.

Und doch
sich lieben.

Sich lieben
und einander verhungern lassen.

Sich lieben und wissen
daß man wenig dagegen tun kann.

Sich lieben
und versuchen nicht stumpf zu werden.

Sich lieben
und mit der Zeit
einander töten.

Und doch sich lieben
mit immer besseren Waffen


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Eine Art Liebesgedicht

Wer sehnt sich nach dir
wenn ich mich nach dir sehne?
Wer streichelt dich
wenn meine Hand nach dir sucht?
Bin ich das oder sind das
die Reste meiner Jugend?
Bin ich das oder sind das
die Anfänge meines Alters?
Ist das mein Lebensmut oder
meine Angst vor dem Tod?
Und warum sollte
meine Sehnsucht dir etwas bedeuten?
Und was gibt dir meine Erfahrung
die mich nur traurig gemacht hat?
Und was geben dir meine Gedichte
in denen ich nur sage
wie schwer es geworden ist
zu geben oder zu sein?
Und doch scheint im Garten
im Wind vor dem Regen die Sonne
und es duftet das sterbende Gras
und der Liguster
und ich sehe dich an und
meine Hand tastet nach dir.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Eine Kleinigkeit

Ich weiß nicht was Liebe ist
aber vielleicht
ist es etwas wie das:
Wenn sie nach Hause kommt aus dem Ausland
und stolz zu mir sagt: "Ich habe eine Wasserratte gesehen"
und ich erinnere mich an diese Worte
wenn ich aufwache in der Nacht
und am nächsten Tag bei der Arbeit
und ich sehne mich danach
sie dieselben Worte noch einmal sagen zu hören
und auch danach
dass sie nochmals
genau so aussehen soll
wie sie aussah
als sie sie sagte -
Ich denke, das ist vielleicht Liebe
oder doch etwas hinreichend Ähnliches

(Danke an Peppi)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Einer ohne Schwefelhölzer

Alles
was tut
als hätte ich es verloren
sammelt sich heimlich
und ordnet sich
ganz von selbst
zu einem Haus
mit eingerichteten Zimmern.

Es riecht schon nach Brot
in der Küche
Im warmen Bett schlägst du
wirklich du
nackt die Decke zurück
und streckst mir
zum Einzug
zwei lebende Arme entgegen.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Ein Versuch

Ich habe versucht
zu versuchen
während ich arbeiten muß
an meine Arbeit zu denken
und nicht an dich.

Und ich bin glücklich
daß der Versuch
nicht geglückt ist.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Erotik

Befreiung mit dir
damit wir nie mehr
schamlos sein müssen

und nicht mehr erklären müssen:
"Es ist doch
nichts weiter dabei"

Endlich können wir tun
du mit mir
ich mit dir

alles was wir wollen
auch das
wobei viel ist

und was wir sonst nie getan haben
und was wir nicht sagen werden
irgendwem

(Danke an Elena)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Erschwerung

Dich nur einmal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch einmal
und dann nie wieder sehen.

Dich noch einmal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch zweimal
und dann nie wieder sehen.

Dich noch zweimal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch dreimal
und dann nie wieder sehen.

Aber ich bin dumm und
will Dich noch viele Male sehen,
bevor ich Dich nie wieder sehen kann.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Erwägung

Ich soll das Unglück
das ich durch dich erleide
abwägen
gegen das Glück
das du mir bist

Geht das nach Tagen
und Stunden?
Mehr Wochen
der Trennung
des Kummers
des Bangseins nach dir
und um dich
als Tage des Glücks

Aber was soll das Zählen?
Ich habe dich lieb


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Erwartung

Deine ferne Stimme
ganz nahe am Telefon -
und ich werde sie bald aus der Nähe
entfernter hören
weil sie dann von deinem Mund
bis zu meinen Ohren
den langen Weg nehmen muss
hindurch zwischen deinen Brüsten
über den Nabel hin
und den kleinen Hügel
deinen ganzen Körper entlang
an dem du hinabsiehst
bis hinunter zu meinem Kopf
dessen Gesicht
vergraben ist zwischen deine gehobenen Schenkel
in deine Haare
und in deinen Schoß


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Freiraum

Jedes Mal
wenn ich an dich denke
entsteht in meinem Kopf ein freier Raum
eine Art Vorraum zu dir
in dem sonst nichts ist

Ich stelle fest am Ende jedes Tages
dass viel mehr freier Raum
in meinem Kopf übrig gewesen sein muss
als ich sonst glaubte


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Gedankenfreiheit

Wenn ich an deinen Mund denke
wie du mir etwas erzählst
dann denke ich
an deine Worte
und an deine Gedanken
und an den Ausdruck
deiner Augen
beim Sprechen

Aber wenn ich an deinen Mund denke
wie er an meinem Mund liegt
dann denke ich
an deinen Mund
und an deinen Mund
und an deinen Mund
und an deinen Schoß
und an deine Augen


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Glück

Sich zurücklegen
die Augen
schließen
den Mund
leicht spitzen
und darauf
warten
geküsst
zu werden.

Und dann
geküsst werden.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Grenze der Verzweiflung

Ich habe Dich so lieb
daß ich nicht mehr weiß
ob ich Dich so lieb habe
oder ob ich mich fürchte
ob ich mich fürchte zu sehen
was ohne Dich
von meinem Leben
noch am Leben bliebe

Wozu mich noch waschen
wozu noch gesund werden wollen
wozu noch neugierig sein
wozu noch schreiben

wozu noch helfen wollen
wozu aus den Strähnen von Lügen
und Greueln noch Wahrheit ausstrählen
ohne Dich

Vielleicht doch weil es Dich gibt
und weil es noch Menschen
wie Du geben wird
und das auch ohne mich


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Halten

Halten
dich
mich zurück - den Atem an - mich an dich
dich fest aber nicht dir etwas vorenthalten.

Halten
dich in den Armen
in Gedanken - im Traum - im Wachen

Dich hochhalten
gegen das Dunkel
des Abends - der Zeit - der Angst

Halten
dein Haar mit zwei Fingern
deine Schultern - dein Knie - deinen Fuß

Sonst nichts mehr halten
keinen Trumpf - keine Reden
keinen Stecken und Stab und keine Münze im Mund.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Herbst

Ich hielt ihn für ein welkes Blatt
im Aufwind
Dann auf der Hand:
ein gelber Schmetterling

Er wird nicht länger dauern
als ein Blatt
das fallen muß
in diesem großen Herbst
(und ich nicht länger
als ein gelber Falter
in deiner Liebe großer Flut
und Ebbe)
und flattert doch
und streichelt meine Hand
auf der er sich bewegt
und weiß es nicht


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Ich

Was andere Hunger nennen
das ernährt mich
Was andere Unglück nennen
das ist mein Glück

Ich bin keine Blume
kein Moos
Ich bin eine Flechte
Ich ätze mich tausend Jahre lang in einen Stein

Ich möchte im Baum sein
Ich möchte ein Leben lang
deine Wurzeln berühren
und trinken bei Tag und bei Nacht

Ich möchte ein Mensch sein
und leben wie Menschen leben
und sterben wie Menschen sterben
Ich habe dich lieb



nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Ich liebe dich

Ich liebe Dich
nicht darum, weil Du so bist,
sondern weil ich so bin,
wenn ich bei Dir sein kann.
Ich liebe Dich
nicht wegen all dem,
was Du aus Dir gemacht hast,
sondern für das,
was Du aus mir machst.
Ich liebe Dich
um meines besseren ICH willen,
das Du hervorzukehren weißt...
Ich liebe Dich
weil Du Hand anlegst an mein übervolles Herz
und alle Leichtfertigkeiten und Schwächen übersiehst,
die man nicht übersehen kann
und dafür alles,
was schön und gut ist, zum Vorschein bringst,
das zu finden kein anderer tief genug geblickt hat...
Ich liebe Dich
weil Du Deine Ohren vor den Mißklängen in mir
verschließt
und stattdessen
durch ehrfürchtiges Lauschen die Musik in mir verstärkst.
Ich liebe Dich, denn Du hilfst mir,
auf dem Bauplatz meines Lebens nicht ein Gasthaus,
sondern einen Tempel zu errichten;
so wie Du mir auch hilfst,
daß meine täglichen Worte nicht Vorwurf,
sondern Gesang sind.
Ich liebe Dich
weil Du mehr zu meinem Glück beigetragen hast,
als es irgendein anderer hätte tun können
und Du tatest es ohne eine Berührung,
ohne ein Wort, ohne ein Zeichen.
Du tatest es einfach dadurch, daß Du Du selbst bist.
Und wahrscheinlich ist es das,
was man unter Freundschaft versteht...


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



In der Ferne

In der Nähe
schreibt man vielleicht nicht Gedichte
Man streckt die Hand aus
sucht
streichelt
man hört zu
und man schmiegt sich an

Aber das unbeschreibliche
Immergrößerwerden der Liebe
von dem ich schreibe
das erlebt man
bei Tag und bei Nacht
auch in der Nähe


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



In dieser Zeit

Gegen
das alles
du
als mein Gegengewicht?

Vielleicht
wenn du wirklich
bei mir wärest
um mich zu halten

um zu liegen auf mir
in der Nacht
damit dieser Sog
mich nicht fortreißt

weil auch du
immer wieder
ankämpfst
gegen das alles

Und gegen das alles
für dich
ich
als dein Gegengewicht?

Vielleicht
wenn ich wirklich
bei dir bin
um dich zu halten


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



In einem anderen Land

Ich kann vielleicht
deine Brüste nachbilden
aus meinem Kissen
für meine Zunge
für meine Lippen
und für meine Hände
damit sie besser
denken können an Dich

Ich kann vielleicht
deinen Schoß nachbilden
aus meinem Kissen
für mein Geschlecht
für meinen Mund
und für mein ganzes Gesicht
damit es sich besser
vergraben kann in meiner Sehnsucht

Aber deine Augen
kann ich
aus nichts nachbilden
auch deine Stimme nicht
nicht deinen Atem
nicht deinen Geruch
und keine einzige
von deinen Bewegungen

Und meine Hände
meine Lippen
meine Zähne
und meine Zunge
und auch mein Geschlecht-
das alles
will nur dich
und keinen Ersatz für dich

Und auch deine Brüste
kann ich nicht wirklich nachbilden
und auch nicht deinen Schoß
und wenn ich es versuche
werde ich immer
nur traurig
und du
fehlst mir noch mehr


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



In Gedanken

Dich denken
und an Dich denken
und ganz in Dich denken und
an das Dich-Trinken denken
und an das Dich-Lieben denken
und an das Hoffen denken
und hoffen und hoffen
auf das Dich-immer-Wiedersehen
Dich nicht sehen
und in Gedanken
Dich nicht nur denken
sondern Dich auch schon trinken
und Dich schon lieben

Und dann die Augen aufmachen
und in Gedanken
dann erst Dich sehen
und dann Dich denken
und dann wieder Dich lieben
und wieder Dich trinken
und dann
Dich immer schöner und schöner sehen
Und dann Dich denken sehen
Und denken,
daß ich Dich sehe

Und sehen, daß ich denken kann
und Dich spüren
auch wenn ich Dich
noch lange nicht sehen kann.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Inschrift

Sag
in was
schneide ich
deinen Namen?
In den Himmel?
Der ist zu hoch.
In die Wolken?
Die sind zu flüchtig.
In den Baum
der gefällt und verbrannt wird?
Ins Wasser
das alles fortschwemmt?
In die Erde
die man zertritt
und in der nur
die Toten liegen?

Sag
in was
schneide ich
deinen Namen?
In mich
und in mich
und immer tiefer
in mich.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Kein Stillleben

Wie du hier liegst
offen
zwischen mir und meinem Tod
kannst du beides zugleich sein
mein Tod und mein Leben
mir näher als mein Geschlecht
und duftend nach dir und nach mir

Weil wir das Leben verlachen
kannst du jetzt lachen
Weil wir das Leben beweinen
kannst du jetzt weinen
und kannst lachen
und weinen zugleich
weil wir leben und sterben

(Danke an Elena)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Kein Unterschlupf

Nicht sich verstecken
vor den Dingen
der Zeit
in die Liebe.
Aber auch nicht
vor der Liebe
in die Dinge
der Zeit.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Liebe auf den ersten Blick

Natürlich denke ich
auch schon an deinen Schoß
wie ich ihn küssen will
dass er nass wird
und wieder trocken
und was mir
oder meinen Fingern
einfallen wird bei dir

Du findest das ungehörig?
Gut: wenn es dir lieber ist
will ich deine Haare
nahe an deinem Ohr
nur fast, doch nicht wirklich küssen
und an deine Augen denken
und mir ein für alle mal sagen
dass dein Schoß für mich
nicht existiert.
So fügsam bin ich -
Warum bist du jetzt beleidigt?

Wahrscheinlich glaubst du
wenn zwei Menschen einander sehr bald
ihre Namen sagen
und miteinander essen
und fragen was sie arbeiten
und was sie denken
dass daraus dann nie mehr
eine wirkliche Freundschaft wird


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Luftpostbrief

Nein
sorg dich nicht:
Heimliche Liebschaften
habe ich keine
Ich denke immer an dich
Du bedeutest für mich das Leben

Die eine Frau
bei der du
vielleicht wirklich
Grund hast
zur Eifersucht
ist diese Tote

(Danke an Elena)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Meine Wahl

Gesetzt ich verliere dich
und hab dann zu entscheiden
ob ich dich noch ein Mal sehe
und ich weiß:
Das nächste Mal
bringst du mir zehnmal mehr Unglück
und zehnmal weniger Glück
Was würde ich wählen?

Ich wäre sinnlos vor Glück
dich wiederzusehen


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Nachtgedicht

Dich bedecken
nicht mit Küssen
nur einfach
mit Deiner Decke
(die Dir
von der Schulter
geglitten ist)
daß Du
im Schlaf nicht frierst.

Später
wenn Du
erwacht bist
das Fenster zumachen
und Dich umarmen
und Dich bedecken
mit Küssen
und Dich
entdecken.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Nachtlied

Auf deine Brüste zwei Sterne
auf deine Augen zwei Küsse
in der Nacht
unter dem gleichgültigen Himmel

Auf deine Augen zwei Sterne
auf deine Brüste zwei Küsse
in der Nacht
unter den mundlosen Wolken

Unsere Küsse
und unsere Sterne müssen
wir selbst einander geben
unter wetterwendischen Himmeln

oder in einem Zimmer
eines Hauses das steht
vielleicht in einem Land
in dem wir uns wehren müssen

Doch in den Atempausen
dieses Sichwehrens
Brüste und Augen für uns
Himmel und Sterne und Küsse


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Nähe

Wenn ich weit weg bin von Dir
und wenn ich die Augen zumache
und die Lippen öffne
dann spüre ich wie Du schmeckst
nicht nach Seife und antiseptischen Salben
nur nach Dir
und immer näher nach Dir
und immer süßer nach Dir
je länger ich an Dich denke
und manchmal nach uns
nach Dir und nach mir und nach Dir.

Aber wenn ich bei Dir bin
und wenn ich Dich küsse und trinke
und Dich einatme
und ausatme und wieder einatme
wenn ich mit offenen Augen
fast nichts von Dir sehe
ganz vergraben in Dich
in Deine Haut und in Deine
Haare und Deine Decken
die duften nach Dir
dann denk ich an Dein Gesicht
weit oben
wie es jetzt leuchtet
oder sich schön verzieht in rascherem Atmen
und denke an Deine
klugen genauen Worte
und an Dein Weinen zuletzt
im Fenster des Zuges

Wenn ich bei Dir bin
ist vieles voller Abschied
und wenn ich ohne Dich bin
voller Nähe und Wärme von Dir.

(Danke an lizzi)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Nur küssen

Drei Worte mit "nur"
sind mehr Glück für mich als fast alles
was wir im Leben sonst
tun dürfen oder tun müssen
Die drei Worte sind: "Dich nur küssen"

"Mich nur küssen
sonst nichts?
Ist das alles
was du an Glück
noch hast?"

Nicht ganz.
Denk im Falle des Falles
an meine Worte zurück:
Denn ich sagte vorsichtig "fast"


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Nur nicht

Das Leben
wäre
vielleicht einfacher
wenn ich dich
gar nicht getroffen hätte
Weniger Trauer
jedes Mal
wenn wir uns trennen müssen
weniger Angst
vor der nächsten
und übernächsten Trennung
Und auch nicht soviel
von dieser machtlosen Sehnsucht
wenn du nicht da bist
die nur das Unmögliche will
und das sofort
im nächsten Augenblick
und die dann
weil es nicht sein kann
betroffen ist
und schwer atmet
Das Leben
wäre vielleicht
einfacher
wenn ich dich
nicht getroffen hätte
Es wäre nur nicht
mein Leben.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Ohne dich

Nicht nichts
ohne dich
aber nicht dasselbe

Nicht nichts
ohne dich
aber vielleicht weniger

Nicht nichts
aber weniger
und weniger

Vielleicht nicht nichts
ohne dich
aber nicht mehr viel


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Reden

Zu den Menschen
vom Frieden sprechen
und dabei an dich denken

Von der Zukunft sprechen
und dabei an dich denken

Vom Recht auf Leben sprechen
und dabei an dich denken

Von der Angst um Mitmenschen
und dabei an dich denken -
ist das Heuchelei
oder ist das endlich die Wahrheit?


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Rückfahrt nach Bremen

Spätherbst
der erste Schnee
die Nachtstraßen
eisglatt
aber zu dir hin

Dann im Morgengrauen
die Bahn
monoton
ermüdend
aber zu dir hin

Quer durch dein Land
und quer
durch mein Leben
aber zu dir hin

Zu deiner Stimme
zu deinem Dasein
zu deinem Dusein
zu dir hin

(Danke an Elena)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Schmutzkonkurrenz am Morgen

(für Catherine)

Als ich Liebe vorschlug
lehntest du ab
und erklärtest mir:
"Ich habe eben
einen liebenswürdigen Mann
kennengelernt
im Traum
Er war blind
und er war ein Deutscher
Ist das nicht komisch?"

Ich wünschte dir schöne Träume
und ging hinunter
an meinen Schreibtisch
aber so eifersüchtig
wie sonst kaum je

(Danke an Elena)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Schon

Gewöhnt sein,
an deine Art zu sprechen
zu schreiben,
zu denken
und mehr von dir hören
und sehen
und lesen wollen
auch deine Stimme
und deine Hände
und deine Augen
und gar nicht
nur aus Gewohnheit.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Sehen

daß nur du bist
wenn du alles bist
was du bist
das Zarte
und das Wilde
das was sich anschmiegen
und das was sich losreißen will
Wer nur die Hälfte liebt
der liebt dich nicht halb
sondern gar nicht
der will dich zurechtschneiden
amputieren verstümmeln

Dich dich sein lassen
ob das schwer oder leicht ist?
Es kommt nicht darauf an mit wieviel
Vorbedacht und Verstand
sondern mit wieviel Liebe und mit wieviel
offener Sehnsucht nach allem -
nach allem was du ist
Nach der Wärme
und nach der Kälte
nach der Güte
und nach dem Starrsinn
nach deinem Willen
und Unwillen
nach jeder deiner Gebärden
nach deiner Ungebärdigkeit
Unstetigkeit
Stetigkeit
Dann ist dieses
dich dich sein lassen
vielleicht
gar nicht so schwer


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Seither

Seither bedeutet Küssen
eigentlich nur noch
Dich küssen
also nur noch
geküsst haben
nicht mehr küssen
nicht wirklich mehr küssen dürfen
also vielleicht auch
nicht wirklich küssen können
Aber eigentlich hat Küssen
nicht nur Küssen bedeutet
sondern auch bei dir sein

Und eigentlich
bedeutet seither
auch sein
nichts als bei dir sein
und atmen
nichts als dich einatmen
oder in dich hineinatmen
also nichts als
bei dir gewesen sein
und bei dir geatmet haben
also eigentlich
nicht mehr atmen
und nicht mehr sein


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Strauch mit herzförmigen Blättern

(Tanka nach altjapanischer Art)

Sommerregen warm:
Wenn ein schwerer Tropfen fällt
bebt das ganze Blatt.

So bebt jedes Mal mein Herz
wenn dein Name auf es fällt.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Tagtraum

Ich bin so müde
daß ich
wenn ich durstig bin
mit geschlossenen Augen
die Tasse neige
und trinke.

Denn wenn ich die Augen
aufmache
ist sie nicht da
und ich bin zu müde
um zu gehen
und Tee zu kochen.

Ich bin so wach
daß ich dich küsse
und streichle
und daß ich dich höre
nach jedem Schluck
zu dir spreche.

Und ich bin zu wach
um die Augen zu öffnen
und dich sehen zu wollen
und zu sehen
daß du
nicht da bist.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Topologik

Ich liebe dich
doch liebe dich wohin?
Etwas in mir
verdreht sich
weil es gerade
so wie es ist ist
(gerade
weil es so ist)

Ich bin außer mir
wenn ich in mich gehe
und außer dir
vielleicht auch
Was
gehört da
wohin?
Und wohin geht das?

Ich habe
mir
ein Möbiusherz
gefaßt
das sich
in ausweglose
Streifen
schneidet

(Danke an Elena)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Ungeplant

Daß ich
Viel zu alt bin
Für dich
Oder daß du
Zu jung bist für mich
Das sind alles
Gewichtige Argumente
Die entscheidend wären
In den Lehrwerkstätten
In denen Aufgeklärteren
Menschen
Sich ihre berechnete
Zukunft
Zurechtschneiden
Streng nach Maß


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Vorübungen für ein Wunder

Vor dem leeren Baugrund
mit geschlossenen Augen warten
bis das alte Haus
wieder dasteht und offen ist.

Die stillstehende Uhr
so lange ansehen
bis der Sekundenzeiger
sich wieder bewegt.

An dich denken
bis die Liebe
zu dir
wieder glücklich sein darf.

Das Wiedererwecken
von Toten
ist dann
ganz einfach.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Warum

Nicht du
um der Liebe willen
sondern um deinetwillen
die Liebe
(und auch
um meinetwillen)
nicht
weil ich lieben
muß
sondern weil ich
dich
lieben
muß.

Vielleicht
weil ich bin
wie ich bin
aber sicher
weil du
bist
wie du bist.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Was?

Was bist Du mir?
Was sind mir deine Finger
und was deine Lippen?
Was ist mir der Klang deiner Stimme?
Was ist mir dein Geruch
vor unserer Umarmung
und dein Duft
in unserer Umarmung
und nach ihr?

Was bist du mir?
Was bin ich Dir?
Was bin ich?


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Was war das

Ohne dich sein
ganz ohne dich

und langsam
zu vergessen zu beginnen
wie es mit dir war
ganz mit dir

und dann halb
halb mit und halb ohne

und ganz zuletzt
ganz ohne


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Was weh tut

Wenn ich dich
verliere
was tut mir dann weh?

Nicht der Kopf
nicht der Körper
nicht die Arme
und nicht die Beine.

Sie sind müde
aber sie tun nicht weh
oder nicht ärger
als das eine Bein immer wehtut.

Das Atmen tut nicht weh.

Es ist etwas beengt
aber weniger
als von einer Erkältung.

Der Rücken tut nicht weh
auch nicht der Magen
die Nieren tun nicht weh
und auch nicht das Herz.

Warum
ertrage ich es
dann nicht
dich zu verlieren?


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Weitere Antwort auf einen Brief

Du schreibst
die Zeit ist abzusehen
in der du wieder
mit beiden Beinen
auf der Schnauze liegst

Ich versuche ohnehin immer
mir vorzustellen
wie du aussiehst
und wie du dich bewegst
weil ich mich sehne
dich wirklich vor mir zu sehen

Also versuche ich jetzt
mir auszumalen
wie das aussieht:
Auf der Schnauze
mit beiden Beinen...

Erstens:
wie sieht die Schnauze aus?
Zweitens:
die Beine?
Drittens:
in welcher Stellung
können sie auf ihr liegen?

Kniest du dann
auf deiner Schnauze
oder wie?
Sind es die Unter-
oder sind es die Oberschenkel?

Wenn ich ein Lustmolch wäre
wäre das Bild
je mehr ich es ausmale
desto verführerischer

Schließlich jedoch wird mir klar,
es ist eines von beiden:
Entweder bist du ein Schlangenmensch
oder dein Alptraum klappt nicht

(Danke an Elena)


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Wie du solltest geküsset sein

Wenn ich dich küsse
ist es nicht nur dein Mund
nicht nur dein Nabel
nicht nur dein Schoß
den ich küsse
Ich küsse auch deine Fragen
und deine Wünsche
ich küsse dein Nachdenken
deine Zweifel
und deinen Mut
deine Liebe zu mir
und deine Freiheit von mir
deinen Fuß
der hergekommen ist
und der wieder fortgeht
ich küsse dich
wie du bist
und wie du sein wirst
morgen und später
und wenn meine Zeit vorbei ist


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Wintergarten

Deinen Briefumschlag
mit den zwei gelben und roten Marken
habe ich eingepflanzt
in den Blumentopf.

Ich will ihn
täglich begießen
dann wachsen mir
deine Briefe.

Schöne
und traurige Briefe
und Briefe
die nach dir riechen.

Ich hätte das
früher tun sollen
nicht erst
so spät
im Jahr.


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Zum Beispiel

Manches
kann lächerlich sein
zum Beispiel
mein Telefon
zu küssen wenn ich
deine Stimme
in ihm gehört habe

Noch lächerlicher
und trauriger
wäre es
mein Telefon
nicht zu küssen
wenn ich dich nicht
küssen kann


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Zwei Sprachen

Ich will sagen:
"Ich habe dich lieb"
Das kann ich nur sagen
in meiner Sprache
oder in deiner Sprache
oder es gar nicht sagen

aber ich habe dich lieb

Wenn ich sagen will
daß du mir fehlst
dann fehlt mir die Sprache
die dir
so nah ist
wie mir

aber du fehlst mir


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Zwischenfall

Ich schreibe dir
Noch immer
Dass ich dich liebe

Ich schreibe
Dass ich dich liebe
Und dass du nicht da bist

Aber dass ich nicht allein bin:
Denn ich
Sitze neben mir

Ich sehe mich an
Und nicke
Und strecke die Hand aus

Ich rühre mich an
Und freue mich
Dass ich noch da bin

Ich bin froh
Dass ich nicht allein bin
Wenn ich dir schreibe

Ich hebe den Kopf
Und sehe:
Ich bin nicht mehr da

Bin ich
Zu dir gegangen?


nach oben
~~~~~~~~~~~~~~~



Zwischenspiel

Und wenn mein Zeigefinger
schon ganz naß ist von dir
mir noch Zeit nehmen
und mit seiner Kuppe
auf deinen Bauch
ein Herz malen
so daß dein Nabel
mitten im Herzen die Stelle ist
wo angeblich Amors Pfeil
das Herz durchbohrt hat
und dann erst
wenn du erraten hast
daß es ein Herz war
was ich auf dich
gezeichnet habe

(Danke an Caren)





Natürlich könnt ihr mir auch Euer Lieblingsgedicht von Erich Fried zusenden.
Mailt es mir über das Mail-Formular.



Kein Menü ?
Klick hier !